*
Logo Platzhalter
        

Menu
Willkommen Willkommen
Basis der Ausbildung Basis der Ausbildung
Ziel der Ausbildung Ziel der Ausbildung
Vorgehensweise Vorgehensweise
Termine und Treffpunkte Termine und Treffpunkte
Hundeführerschein Hundeführerschein
Qualifikation Qualifikation
Fortbildung Fortbildung
Literatur Literatur
Feedback Feedback
Bilder Bilder
Kontakt Kontakt
Links Links
Impressum Impressum

Ziel der Ausbildung

für Welpen, Junghunde und erwachsene Hunde jeden Alters. 

Das Hauptziel der Ausbildung ist es, das Gespann Mensch/Hund alltagstauglich zu machen. Neben einer artgerechten Beschäftigung soll der Hund als ständiger Begleiter im Alltag überall mit hingehen und den Menschen begleiten können; zum Einkaufen, beim Stadtbummel, ins Restaurant oder beim Spaziergang in der Natur.

Berti-Hundeausbildung nach Anton Fichtlmeier;

Auf der Grundlage einer für den Hund verständlichen Kommunikation ist es möglich, ihm ohne Gewalt und Streß und ohne Leinenruck klar zu verdeutlichen, welches Verhalten erwartet wird. Er wird seinem Menschen freudig und gerne folgen und die geforderten Verhaltensweisen zuverlässig zeigen. Wenn wir richtig mit unserem Hund kommunizieren, kann er garnicht anders.

 

Bei richtiger Anwendung der gelehrten Vorgehensweise kommt es nachweislich zu einer verständnisvollen Partnerschaft zwischen Mensch und Hund, die auf einer soliden Kommunikationsgrundlage basiert. Der Mensch lernt, seinen Hund als Hund wahrzunehmen und akzeptiert seine Andersartigkeit. Der Hund koppelt sich mit dem Menschen und bindet sich an diesen, da durch die kommunikativen Aspekte in Verbindung mit der Erkenntnis, dass er seinen Menschen ja verstehen kann, seine Aufmerksamkeit geweckt und sein Blickkontakt mit dem Menschen gefördert wird. Er akzeptiert, dass er von seinem Menschen geführt wird, er gewinnt Vertrauen, wenn er Respekt vor seinen Fähigkeiten und Verständnis für seine natürlichen Grenzen erfährt und erlebt.

Hundeschule Detlev Ruebhausen für Stadt und Landkreis Landsberg am Lech, Augsburg, Weilheim

Durch erlernte Ruhe und Steadyness entwickelt sich der Hund zu einem Mitglied in der Gesellschaft, in welcher er dann gerne gesehen wird, in der er einen festen Platz hat und wo er mit seinem Menschen ein alltagstaugliches Leben führen kann. Er kann sich vertrauensvoll darauf verlassen, dass sein Mensch auch in Situationen, die für ihn neu, bedrohlich oder beängstigend sind, so mit ihm kommuniziert, dass er sicher und unbeschadet aus ihnen hervorgehen wird. Er hat gelernt, dass sein Mensch für ihn da ist, dem Zusammenleben eine Struktur gibt und er sich aus Dingen, die sein Mensch regelt, herauszuhalten hat.

Wanda

Das gelehrte und von dem Mensch/Hund-Gespann gelernte Miteinander, nicht nur sporadisch angewendet, sondern verinnerlicht und gelebt, stellt eine Mensch/Hund-Beziehung sicher, in welcher der Hund mit seinem Menschen ein artgerechtes Leben führt, in dessen Verlauf er nicht nur geliebt, sondern auch verstanden und sicher geführt wird. Ein fester Platz in der Gesellschaft und in seinem sozialen Umfeld wird ihm sicher sein.
Copyright
© Copyright 2013 by roehler marketing | www.roehler-marketing.de
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail